::

Gästebuch

Name:
E-Mail:
Homepage:
Betreff:
Nachricht:
 
 

Aktuell sind 195 Einträge verfügbar.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 >


Noir hat am 19.07.2010 00:26:14 geschrieben :

Zitate können ja so unbarmherzig sein...
Danke für diese sehr unterhaltsame Zusammenfassung an Bibelzitaten. Sehr interessant ist es auch, dass die Negativ-Kommentare hier im Gästebuch die absolut üblichen sind, welche Bibel-Fans immer und immer und immer... wieder verwenden.
Völlig aus dem Zusammenhang gerissen, falsch übersetzt, generell einfach falsch übernommen von anderen bösen polemisch missionierenden, China und Nordkorea (zur Pseudoreligion hier mehr: http://www.gottlos-glücklich.de/?page_id=433 ) ignorierenden *gg* Atheisten. Wunderbar, wie man sich Unsinn schön reden kann, nur um sich nicht klarmachen zu müssen, dass das Christentum ursprünglich nicht gerade eine sehr humanistische Religion war. Es gibt einige Zitate, die man einfach nicht (so man denn heutige Moralvorstellungen hat) entschuldigen kann, z. B. Andersdenkende zu erwürgen oder Mädchen einem Mob zur fröhlichen Massenvergewaltigung vorzuwerfen. Aber huch, das habe ich wahrscheinlich aus dem Zusammenhang gerissen, das war wahrscheinlich im korrekten Kontext gar nicht so böse und unchristlich gemeint.
 

Torsten Zurheide hat am 17.07.2010 10:23:16 geschrieben :

von wegen unzutreffende Folgerungen ;o)
das sind dann ja mal wieder die stereotypen Ausreden, von wegen aus dem Zusammenhang gerissen oder aus schlechten Überlieferungen ... dann müssen die Bibelverse halt überarbeitet werden! - wird eh dringend Zeit, denn die Bibel liest sich ja übler als die Lügengeschichten des Baron Münchhausen ;o) träumt nur weiter von der heilen Welt und folgt demütig den Befehlen eines ungerechten Gottes, dessen Existenz nur auf Ungereimtheiten aus dem Buch der Bücher beruht. denn: der beste Beweis GEGEN Gott wäre der Beweis seiner Existenz Gruß Torstenes ist nur beruhigend, dass es Organisationen wie die Giordano-Bruno-Stiftung gibt! da ist dann bei den Menschen doch noch nicht alles verloren! *fg*
 

tom-62 hat am 15.07.2010 14:25:48 geschrieben :

Ihre Folgerungen sind nicht zutreffend.
Ihre Seiten mit den vielen nicht nur aus ihren biblischen Zusammenhängen entrissenen, sondern auch völlig mißverstandenen und zudem aus schlechten Übertragungen (Hfa, GN) willfährig entnommenen Zitaten zeigt, daß Sie Sich mit der Materie nicht wertfrei befaßt haben, sonst würden Sie hier nicht einen solchen Unsinn schreiben.

Guten Tag.
 
Kommentar: Zur Information der Gästebuchleser:

1. Ich zitiere nicht aus Hfa \"Hoffnung für Alle\" und GN \"Die Gute Nachricht\" (=moderne Bibelübersetzungen), denn ich möchte keine Copyright-Klagen. Gerne nehme ich aber Hinweise auf Übersetzungsfehler entgegen.

2. Selbstverständlich sind die Zitate missverstanden, denn ich nehme die Bibel wörtlich. Wer die Bibel wörtlich nimmt, missversteht sie. Sagen Sie das den Fundamentalisten und Evangelikalen!

3. Nicht ich schreibe diesen Unsinn, sondern er steht in der Bibel.

4. Immer, wenn jemandem ein Zitat nicht passt, er aber sonst nichts Anderes dagegen einzuwenden weiss, kommt der Vorwurf, es sei halt aus dem Zusammenhang gerissen. Wieso macht sich eigentlich niemand die Mühe, diesen Zusammenhang aufzudecken?

Danke trotzdem für Ihren Gästebucheintrag. Jede Rückmeldung ist interessant!

Torsten ZHurheide hat am 14.07.2010 12:54:57 geschrieben :

Vielen Dank...
ich wollte dem ERF sowie Cfan.tv danken, die all den Müll jeden Tag produzieren und somit ein Quell für fragwürdige Bibelzitate sind!!
Danke, TZH
 

Durchblick hat am 04.07.2010 18:07:49 geschrieben :

Allg.
Fleißarbeit! Problem: Die Zitate liegen nicht als Original, sondern in der deutschen Übersetzung vor.
Es ist so, als wenn man Goethe zunächst ins Englische übersetzt, anschließend den übersetzten Text interpretiert.
 

Torsten Zurheide hat am 16.05.2010 12:39:41 geschrieben :

Nachtrag
sollte natürlich heißen: glaubst du noch oder DENKST du schon? solltest du zumindest mal mit anfangen, das hilft in gewissen Lebenslagen!!
 

Torsten Zurheide hat am 16.05.2010 12:37:47 geschrieben :

Statement zu dem ersten GB-Eintrag
Frage an den Verfasser des ersten GB-Eintrages: glaubsstdu noch oder <? solltest du zumindest mal mit anfangen! In welcher Welt lebst du?
Gruß
TZH
 

knight of the word hat am 03.05.2010 01:20:42 geschrieben :

Argumente und bibelzitate
Hi,
deine Seite hat mich zum Nachdenken angegeregt.
Dich anscheinend nicht! Sonst hättest du besser recherchiert!
All diese Anschuldigungen bezüglich Gott und der Bibel sind wiederkehrende z.T. pseudowissenschaftliche Argumente von Atheisten, die versuchen mit Halbwahrheiten und Polemik die Menschen zu missionieren.
Leider muss ich dir sagen, dass man all deine Anschuldigungen ad absurdum führen kann. Aber das würde hier den Rahmen sprengen. Es hat mich motiviert eine eigene Homepage zu machen. Werde dir dann den Link schicken!
Ein guter Rat:
Use your Brain und sei kein Opfer der Volksverblödung durch Infotainmentsendungen wie \Welt der Wunder\ und irgendwelchen selbsternannten Atheistengurus, die für gute Verkaufszahlen ihrer Werke, Leute zu blenden versuchen. (siehe Dawkins)
Ich bin dir dankbar für deine Seite, denn es bestätigt wieder, dass die Bibel recht hat:
Psalm 53/2: \ Der Tor spricht in seinem Herzen: \Es gibt keinen Gott \ \..
Das nachweislich ca. 3000 Jahre alte Zitat bestätigt, dass Atheismus und Gottverleugnung kein Kind der Aufklärung bzw. der Vernunft ist. Dieses \Phänomen\ hat es schon sehr früh gegeben. Also, so modern ist das atheistische Gedankengut nicht, wie immer behauptet wird.
Atheismus kann nicht der Weisheit letzter Schluß sein, wenn man nach Nordkorea und nach China schaut.
Ein lebenswichtiger Tipp zum Schluss:
Lies die Bibel und das wertfrei!
Gottes Wort befreit!
 
Kommentar: Ich danke für die Rückmeldung und bin auf Deine Seite gespannt.

Meine Recherchen sind bloss Bibelzitate. Damit möchte ich eigentlich nur zeigen, wie absurd es ist, die Bibel wörtlich zu nehmen, wie es leider noch immer einige Erzkonservative tun.




10renz hat am 26.04.2010 13:25:45 geschrieben :

Danke!
Danke für die Arbeit, die du dir da gemacht hast. Wenn man das ganze Zeug hintereinander liest - ohne Beweihräucherung durch einen Pfaffen -, dann wirkt das alles viel deutlicher. Ja, die Bibel gehört entweder gründlich revidiert, um die Scheußlichkeiten zu entfernen, - oder sie gehört auf einen Index für die Verbreitung unethischen Verhaltens. Ein schlimmes Buch, dessen Verwendung durch die jew. Profis schon viel Schlimmes hervorgebracht hat!
 

Alice hat am 20.03.2010 19:53:06 geschrieben :

Schade
Schade dass du so ein schlechtes Bild von der Bibel hast. Ich finde es falsch solche Zitate völlig aus dem Kontext zu reißen auch wenn sie wirklich schwer nachvollziehbar sind und dabei zu vergessen, dass in der Bibel auch ganz andere Sachen zu finden sind, nämlich das Gott jeden Menschen liebt und auch wir jeden Menschen so annehmen sollen wie er ist.
 
Kommentar: Ich bin froh um diesen Gästebucheintrag, er war längst fällig. Liebe Alice, wenn du aufbauende, positive und tröstende Bibelstellen kennst, die uns heute noch etwas bedeuten können, dann teile sie mir bitte mit. Der Kontext, aus dem meine Bibelstellen gerissen sind, ist derjenige des Altertums (Bronce- und Eisenzeit). - Natürlich liebt Gott jeden Menschen, aber nur, wenn er an ihn glaubt.

< 1 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19
20 >